Startseite1 Startseite2 Startseite3 Startseite4 Startseite5

FSJ in der Drogenhilfe

Einsatzstelle für Männer ab 18 Jahren



Die Drogenhilfeeinrichtung befindet sich in Schloss Falkenberg (ca. 30 km südlich von Kassel). Das ist ein mittlerweile 500 Jahre altes ehemaliges Rittergut mit angrenzenden Mitarbeiterhäusern, Werkstätten und dem Pferdestallbereich. Unser Mitarbeiterteam besteht aus Sozialpädagogen, Erzieher/innen, Sozial- und Arbeitstherapeuten, Theologen und Fachkräften im administrativen Bereich. Zusätzlich arbeiten wir mit einem ambulant niedergelassenen Psychiater und Psychotherapeuten und anderen Fachärzten zusammen.

Was erwartet dich?

Ein Jahr FSJ in dem Engagement für junge Männer, Frauen und Kinder, die eine Chance zu einem Neuanfang im Leben brauchen. Eigene Pläne und bisherige Verbindlichkeiten zuhause solltest du für diese Zeit zurückstellen. Es ist wichtig, offen und interessiert zu sein, Neues zu erleben und kennen zu lernen. Du übernimmst Verantwortung für dich selbst und bemühst dich durch einen authentischen Lebensstil, hilfebedürftige junge Menschen auf ihrem neuen Weg zu motivieren. Dazu benötigen wir deine Gaben, deine Energie und deine Zeit für die Aufgaben, die eine Stabilisierung der zu Betreuenden fördert.

Was bringt Dir das Ganze?

Du wirst gefördert, z.B. durch gute Seminare:

Zum FSJ gehören 25 Seminartage, die in 4 Blöcken zusammengefasst werden:

  • 5 Tage Einführungs-Seminar
  • 10 Tage Zentral-Kurs
  • 5 Tage   Wahlpflicht-Seminare
  • 5 Tage Abschluss-Seminar

Außerdem bekommst du:

  • interne fachliche Begleitung u. Supervision
  • Du wirst durch einen persönlichen Mentor begleitet
  • Du nimmst an internen Schulungen mit Fallbesprechungen teil

Wir sind bemüht, dich in deinen eigenen Fragen zu deiner Persönlichkeit, den Auseinandersetzungen mit deiner Entwicklung und deiner beruflichen Zukunft zu begleiten und zu fördern.

Die christliche Basis für ein FSJ bei uns…

Der christliche Glaube sollte für dich nicht nur religiöser Schmuck sein. Gelebte Beziehung mit Gott drückt sich im Bekenntnis und im Lebensstil aus: Der Umgang mit Gottes Wort, Gebet und Gemeinschaft sind für uns wesentliche Grundlagen. Hier geht es nicht um geistlichen Hochleistungssport, sondern um ein Leben in der Verantwortung vor Gott und den Menschen. Wir erwarten von allen Mitarbeitern und Helfern Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Sie bilden den Boden, auf dem Vertrauen untereinander wachsen kann. Das Anderssein des Anderen mit allen Stärken und Schwächen nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung zu erleben, ist ein herausforderndes Ziel für dieses Jahr.

Was geschieht in der Drogenhilfeeinrichtung?

In der Drogenhilfeeinrichtung des Vereins Hoffnung für Dich werden ausschließlich Männer im Alter von 18-35 Jahren aufgenommen, die eine nachgewiesene Abhängigkeitserkrankung haben. In erster Linie geht es dabei um Abhängigkeiten von illegalen Drogen (Cannabis, Kokain, Heroin, Designerdrogen usw.). Aber auch Klienten mit Mehrfachabhängigkeiten und nichtstoffgebundenen Abhängigkeiten (z.B. pathologisches Spielen) finden bei uns Aufnahme.

Die Behandlungsmaßnahme fällt in den Bereich der Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Menschen nach § 53ff SGB XII (Sozialgesetzbuch 12).

Ziel der Maßnahme ist es, ein abstinentes Leben einzutrainieren und die Voraussetzungen zu schaffen, um nach dieser Zeit im Alltag klarzukommen. Das bedeutet für die Zeit der Maßnahme eine intensive Auseinandersetzung mit der Suchtentwicklung, der eigenen Geschichte, den Beziehungs- und Konfliktmustern, aber auch mit den Fähigkeiten, den Stärken und den Schwächen.

Wir arbeiten als Mitarbeiter, die sich zu ihrem christlichen Glauben bekennen, bewusst in einer Dienst- und Lebensgemeinschaft. Wir wollen den Klienten dadurch die Möglichkeit geben, sich der Auseinandersetzung mit den persönlichen Sinn- und Lebensfragen zu stellen und Werte und Orientierung für ihr Leben zu finden.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer für die Klienten beträgt ca. 1 Jahr. Danach bieten wir die Möglichkeit der ambulanten Weiterbetreuung in Form des Betreuten Wohnens.

Neben Einzel- und Gruppengesprächen gehören zum Tages- und Wochenablauf verschiedene Punkte wie: gemeinsame Arbeitszeiten, Sport, Freizeitgestaltung, Gottesdienste, Besuch verschiedener Veranstaltungen, Teambesprechungen usw.

Als FSJ`ler wirst du schwerpunktmäßig mit den Klienten in lebenspraktischen Bereichen eingesetzt. Du hast keine fachlichen Betreuungsaufgaben zu leisten. Du kannst dich, in Begleitung der Mitarbeiter, mit deinen Gaben und Fähigkeiten einbringen und sicherlich auch ganz neue entdecken. Weitere Bereiche sind: Fahrdienste zu Ärzten, Behörden usw., Abend- und Wochenenddienste, aber auch in der Hauswirtschaft und bei arbeitstherapeutischen Aufgaben zu helfen.

Weitere formelle Informationen erhältst du hier.

Bewerbung:

Bitte verwende unsere Vordrucke um Dich bei uns zu bewerben.

Anmeldebogen (Praktikum & FSJ)

Referenzbogen zur Bewerbung eines FSJ

 




Mitgliedschaften: